Seit 150 Jahren ist der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur richtungsweisend im Denken und Handeln von Zimmerli of Switzerland. Was heute bestenfalls ein Trend ist in der Modebranche, lebt das Unternehmen bereits seit seiner Gründung im Jahr 1871 vor: No-Waste, lokales Sourcing und umweltschonende Herstellung von feinster Wäsche aus natürlichen Materialien.

The World's finest Underwear – dafür steht Zimmerli of Switzerland seit 150 Jahren. Seit der Gründung durch Pauline Zimmerli im Jahr 1871 ist Nachhaltigkeit ein wesentlicher Bestandteil der DNA des Unternehmens. Auf der Grundlage sorgfältig ausgewählter Materialien von lokalen Lieferanten werden alle Styles in Handarbeit gefertigt und dadurch zu einzigartigen Ikonen, die ein Leben lang Freude bereiten.

No-Waste und Slow Fashion

Wussten Sie, dass Zimmerli of Switzerland Kollektionen nur einmal produziert und damit einen bedeutenden Beitrag zum No-Waste-Prinzip leistet?

Bei Zimmerli of Switzerland ist sogar der Look der Kollektionen von der Natur inspiriert: Die neueste Frühling-/ Sommerkollektion hat das Thema "Ocean Meadows".

Zimmerli of Switzerland setzt seit der Gründung auf Qualität statt Quantität: nachhaltig und fein statt günstig und im Überfluss. Durch die sorgfältige Planung basierend auf 150 Jahre Erfahrungswerten und langjährigen Handelspartnerschaften wird in der Manufaktur bedarfsgerecht produziert. Ziel ist es, dass jeder produzierte Artikel verkauft wird. Ein kleiner Haken hat dies jedoch: Warten Kunden also zu lange, kann es sein, dass ein Artikel bereits ausverkauft ist. Ebenfalls im Sinne von Slow Fashion kreiert Zimmerli of Switzerland nicht laufend neue Kollektionen. Für passende Styles zu den Jahreszeiten werden pro Jahr zwei Saisonkollektionen produziert. Nicht, um nur 6 Monate getragen zu werden sondern in jedem kommenden Sommer oder Winter wieder. Die handgefertigten Styles und damit Unikate von Zimmerli of Switzerland sollen ein Leben Freude bereiten – für Kunden und damit auch für die Natur.

Lokales Sourcing und Transparenz

Zimmerli of Switzerland lebt und liebt die Nähe zur Natur seit 150 Jahren und überträgt dies auf die Unterwäsche, Nachtwäsche und Loungewear. Ein wesentlicher Grundpfeiler in der Nachhaltigkeitsstrategie ist die persönliche Beziehung zu lokalen Partnern. Alle Stoffe werden mit lokalen Lieferanten entwickelt, die strikt nach ökologischen und sozialen Praktiken zertifiziert sind. So entsteht Transparenz vom Garn bis zur Kollektion. Über 80 Prozent der Wertschöpfung wird in der Schweiz erbracht. Durch Transparenz, strikte zertifizierte Kontrolle und die kurzen Transportwege wird die Umwelt nachhaltig geschont.

Besuch in der lokalen Strickerei am Bodensee in der Schweiz, dem lokalen Partner von Zimmerli of Switzerland für die Klassiker-Styles Richelieu und Royal Classic. Einzigartiges Know-How, welches über Generationen weitergegeben wird.

Made in Switzerland: Zimmerli of Switzerlands eigene lokale Näherei im Tessin, im Süden der Schweiz.

Feinste Unterwäsche aus organischen Stoffen

Zimmerli of Switzerland setzt bewusst auf organische Materialien. Rund 90 Prozent der ausgewählten Fasern sind natürlich. Nur die erlesensten Fasern aus zertifizierten Betrieben schaffen es in die Auswahl, damit dem Anspruch der weltweit feinsten Unterwäsche gerecht werden kann. Für die verbleibenden 10 Prozent Kunstfasern, welche insbesondere für Spitze und Bündchen eingesetzt werden, werden laufend Alternativen geprüft.

Bei Zimmerli of Switzerland wird mit natürlichen Stoffen gearbeitet, die garantiert schadstofffrei sind – und dem Anspruch der feinsten Unterwäsche, Nachtwäsche und Loungewear der Welt genügen.