ERSTE ZIMMERLI-BOUTIQUE IN DER SCHWEIZ30. 06. 2014

Im Zuge des selektiven Distributionsausbaus an den besten Standorten der Welt eröffnet Zimmerli of Switzerland den ersten Flagship Store im Heimmarkt. An der hochfrequentierten Lage in Interlaken werden das Damen- und Herrensortiment präsentiert.

Nach der Eröffnung des ersten Shop-in-Shops im Jelmoli im Februar 2013 präsentiert die Schweizer Traditionsmarke die Zimmerli-Welt auf 35 m2 in der touristischen Hochburg und fügt sich damit perfekt in die Einkaufsmeile der Touristenströme durch Europa ein.

Das speziell für Boutiquen und Shop-in-Shops entwickelte Flächenkonzept von Zimmerli bietet dem luxuriösen Sortiment das entsprechende Umfeld. Dabei unter-streichen das Farb- und Materialkonzept des Interieurs den Positionierungsanspruch, höchste Qualität zu schaffen, die man sieht und spürt.

Die Boutique wird operativ durch das Haus Kirchhofer AG betrieben. Die Kirchhofer Fachgeschäfte stehen für vorzügliche Qualität und hervorragenden, mehrsprachigen Kundenservice. Sie bieten über 100 Schweizer Uhrenmarken, feine Schmuckstücke, ein umfangreiches Sortiment an Lederwaren renommierter Designer sowie eine grosse Auswahl an Geschenkartikeln und Souvenirs.

CRUISE COLLECTION FRÜHLING/SOMMER 201530. 06. 2014

Zimmerli of Switzerland präsentiert erstmals eine Cruise Collection mit ausgewählten Tag- und Nachtwäsche Highlights. Diese sind bereits ab Mitte November lieferbar und wenden sich an ein Publikum, das bereits in der Zwischensaison das Frühjahr herbeisehnt.

Cruise- oder Resort Collections, wie sie manchmal auch genannt werden – waren früher dazu da, die eleganten Damen von Welt zu kleiden, wenn sie zum Beginn des Winters die Städte im Norden der USA verliessen und zu einem Segeltörn oder einer Kreuzfahrt aufbrachen, um der Kälte zu entfliehen. Cruise Collections haben deshalb noch heute oft einen sportlichen, leicht maritimen Charakter und sind in ihrer ganzen Stilistik sehr praktisch.

Kommerziell sind die zwischen Winter- und Frühlingskollektion liegenden Linien, die relativ früh im Spätherbst schon an den Handel ausgeliefert werden und darum recht lange Lebenszyklen haben, für den Handel von grosser Bedeutung. Die Zimmerli Cruise Collection ist ab 15. November 2014 im Handel erhältlich.

Zimmerli of Switzerland zeigt zwei Damenlinien; 274 Niya Daywear und 271 Niya Sleepwear, bestehend aus Spaghetti Top, Top NS, String, Rio Brief, Hipster, Nighty NS, Big Shirt SS, Pyjama SS und einem Kimono in Offwhite, Acqua Sky und Pearl Blush.

Bei den Herren zeigt sich die Cruise Collection sehr vielfältig: Neben der Tagwäsche Linie Piqué Como sind Pyjamas aus 100% Baumwolle mit dem dazu passenden Gown, Poloshirts mit Paisley Badehose und ein Home Dress aus dem angenehmen Materialmix Leinen/Baumwolle erhältlich.

NEUE BASIC KOLLEKTIONEN FÜR NEUE KUNDEN12. 06. 2014

Zimmerli of Switzerland führt 2014 gleich drei neue Basic Kollektionen ein. Die beiden Damenkollektionen AVA und MADISON versprechen zum Klassiker zu werden. Mit der Herrenkollektion PIQUÉ COMO spricht Zimmerli ein neues Kundensegment an.

AVA verführt mit Spitze aus Calais
Die betont feminine Linie zeigt ein florales Webspitze-Design auf einem Tüllfond aus Calais. Die merzerisierte Baumwolle ist auf Leibweiten gestrickt und passt sich deshalb perfekt dem Körper an. Drei verschiedene Oberteile (Spaghetti Top, Top, Shirt SS) und Unterteile (String, Hipster, Panty) in schwarz und weiss sind jeweils in den Grössen XS-XL erhältlich. Zimmerli nimmt damit neu wieder einen String in die Basic Kollektion auf.

Schlichte Formsprache von MADISON
Die klassisch-sportliche Eleganz dieser Linie ist ohne Seitennaht verarbeitet und zeichnet durch die 6x6-Rippenstruktur eine perfekte Figur. Die atmungsaktive merzerisierte Baumwolle kann gut auch als Outdoor-Shirt getragen werden. Der weiche, elastische Netzelast ergänzt den fast blickdichten Rippenstrick optimal und unterstreicht die Gradlinigkeit dieser Kollektion. MADISON ist als Spaghetti Top, Top, Shirt SS und Shirt LS in schwarz und weiss erhältlich und wird ergänzt mit zwei Unterteilen in den Grössen S-L.

 

PIQUÉ COMO - Symbiose zweier Materialien
Der Name ist Programm: Bei diesem Doppelgewebe werden die beiden Materialien Baumwolle (COtton) und MicroMOdal zusammengeführt. Diese Kombination verleiht der Wäsche den natürlichen Touch, sorgt für den optimalen Feuchtigkeitsausgleich und verwöhnt die Haut mit viel Geschmeidigkeit. Der Elasthan-Anteil sorgt zudem für die perfekte Passform. Piqué ist ein Gewebe mit reliefartiger Oberflächenstruktur und zeichnet sich durch eine hohe Festigkeit aus. Die überdeckten Nähte unterstreichen die hohe Verarbeitungsqualität und erfüllen höchste Ansprüche an den Tragekomfort.

Ganz im Zeichen des stilvollen Understatements ziert nur ein diskretes Logo die Unterteile. Spannender Kontrastpunkt ist die braune Webkante im weichen Bundelast.

Die Kollektion PIQUÉ COMO besteht aus 3 Oberteilen (Shirt NS, T-Shirt mit V-Ausschnitt und rundem Ausschnitt) und 2 Unterteilen (Slip, Pant) in den Farben schwarz und weiss und ist ab September in den Grössen S-XXL verfügbar.

ERÖFFNUNG EINER ZWEITEN BOUTIQUE IN MOSKAU29. 04. 2014

Im Zuge des selektiven Distributionsausbaus an den besten Standorten der Welt eröffnet Zimmerli die zweite Boutique in Moskau in der luxuriösen Shoppingmall „Vremena Goda Galleries“. Gleichzeitig gewinnt die Marke mit LE BON MARCHÉ einen weiteren renommierten Kunden in Paris.

Monobrand-Boutique in Moskauer Luxushaus
Nach der erfolgreichen Eröffnung des ersten Flagship-Stores in Moskau im August 2013 öffnet Zimmerli die Tür einer zweiten Monobrand-Boutique. Auf 46 m2 taucht der anspruchsvolle Kunde in die Zimmerli-Welt ein und findet das gesamte Damen- und Herren-Sortiment (Basics und Fashion).

Das speziell für Boutiquen und Shop-in-Shops entwickelte Flächenkonzept von Zimmerli bietet dem luxuriösen Sortiment das entsprechende Umfeld. Dabei unter-streichen das Farb- und Materialkonzept des Interieurs den Positionierungsanspruch, höchste Qualität zu schaffen, die man sieht und spürt.

Zimmerli beabsichtigt, jährlich rund drei bis vier markenspezifische Flächen zu eröffnen. Dies können auch Shop-in-Shops in Kooperation mit Luxus-Kaufhäusern sein, wie zuletzt bei Jelmoli in Zürich und im KaDeWe in Berlin.

Weitere Zimmerli-Adresse in Paris
Seit 1852 gilt das zur LVMH-Konzern gehörende Pariser Warenhaus LE BON MARCHÉ am linken Ufer der Seine als die Adresse für Liebhaber grosser Brands. Neben namhaften Luxusmarken findet die anspruchsvolle, internationale Klientel ein umfangreiches Angebot auf vier Etagen.

LE BON MARCHÉ zählte schon um die Jahrhundertwende zu einem der ersten Zimmerli-Kunden. Heute ist nun das Tagwäsche-Sortiment der Zimmerli Basic Kollektion für Herren sowie die Boxer Shorts aus edelster Seide in der 2012 eröffneten Menswear-Abteilung wieder erhältlich.

FAQ RELAUNCH ZIMMERLI14. 08. 2013

Häufig gestellte Fragen über Zimmerli of Switzerland’s Re-Launch

Wie definiert sich der Marken-Relaunch von Zimmerli?
Die Neudefinition der Markenausrichtung erfolgte in fünf Schritten:
1. Herausschälen der bisherigen Erfolgsfaktoren der Marke („Evolution“ statt „Revolution“)
2. Festlegung der essenziellen Markenwerte
3. Definition des alleinstellenden Positionierungsstatements „The world’s finest underwear. Handmade in Switzerland since 1871“
4. Überprüfung und Anpassung der Geschäftsstrategie
5. Umsetzung in allen Dimensionen, momentan insbesondere sichtbar beim Markenerscheinungsbild (Logo, Farben, Bildwelt, Typografie und Layoutverhalten), bei der neuen Verpackungsgeneration und am POS mit dem Flächenkonzept

Was waren die Beweggründe für eine Neupositionierung?
Fünf Faktoren waren die Auslöser:
1. Wechsel der Eigentümer (v.Nordeck-Holding, 2006) und die Veränderungen in der operativen Führung und im Verwaltungsrat über die letzten vier Jahre. Daraus hat sich ein neues Verständnis von Marken- und Unternehmensführung eingestellt.
2. Die Rezession in den angestammten Zimmerli-Märkten als Folge des Zusammenbruches von Lehman Brothers im Herbst 2008.
3. Die massive Erstarkung des Schweizer Frankens seit 2010, welche die Gewinnmarge unserer Produkte durchschnittlich rund um die Hälfte verringert hat (dies weil Kosten in CHF, Umsatz hingegen zu 80% in Fremdwährungen anfallen).
4. Das Wissen, dass der bisherige Markenauftritt bereits verbesserungswürdig war.
5. Der feste Glaube daran, dass unsere Marke ein hohes Wachstumspotenzial besitzt – und der Markt für Luxusprodukte weiter wächst.

Der strategische Entscheid zur Zukunft der Marke lautete also:
Einschlagen einer Vorwärtsstrategie mit dem Ziel, in den nächsten Jahren die Umsätze jährlich um durchschnittlich 10% zu erhöhen– und dies mit einem klaren Bekenntnis zur Schweizer Produktion. Zimmerli schwimmt also in diesen schwierigen Zeiten gegen den Strom.

Wie soll die Markenbekanntheit konkret gesteigert werden?
Grundsätzlich werden wir künftig deutlich mehr Mittel einsetzen als bisher. Diese werden aber in der unmittelbaren Zukunft in die Steigerung der Sichtbarkeit von Zimmerli am Verkaufsort fliessen. Mit grossem Erfolg haben wir im Jahr 2012 ein Flächenkonzept eingeführt, das sowohl im Rahmen von Monobrand-Boutiquen wie in Paris, Moskau oder Taipeh funktioniert, als auch als Shop-in-Shops wie bei Jelmoli in Zürich oder KadeWe in Berlin. Wir streben nach einer aussergewöhnlichen Markenpräsenz an den besten Standorten dieser Welt. Sichtbarkeit am Verkaufspunkt und die Vermittlung des Eindruckes, dass Zimmerli die Nr. 1 ist, sind glaubwürdiger und effektiver als teure Werbekampagnen.

Was hebt Zimmerli von allen anderen Marken ab?
Sie ist ganz einfach in unserem Markenclaim festgeschrieben: Zimmerli stellt weltweit die schönste und feinste Unterwäsche her – dies ist unser Anspruch. Und dies nicht in anonymer, maschinell geführter Massenproduktion, sondern Arbeitsschritt für Arbeitsschritt ausgeführt von kundiger Hand. Und dies alles seit über 140 Jahren ausschliesslich in der Schweiz, und nicht in einem der Tieflohnländer Asiens. Keine andere Marke kann dies von sich behaupten. Zimmerli steht für Ehrlichkeit, Hochwertigkeit, Tradition, Handwerk und Überzeugungskraft. Und diese ganzen Anstrengungen dienen einem zentralen Ziel: Unsere Produkte verschaffen ein nur schwer zu übertreffendes Wohlgefühl beim Tragen.

Was sind die Kernpunkte der neuen Strategie?
Die neue Strategie mit dem verfolgten kontinuierlichen Wachstum basiert auf einer sehr stringenten, strategischen und kompromissfreien Führung der Marke. Was wir tun und was wir lassen, entscheiden wir anhand der Gewissensfrage, ob der Entscheid zu einer Stärkung oder einer Schwächung von Zimmerli führen würde.
Die Geschäftsstrategie sieht die Fokussierung auf die Kernregionen Europa, USA, Russland und China vor; Märkte, in denen wir mit den besten Kaufhäusern, Wäschehäusern und Modegeschäften partnerschaftlich zusammenarbeiten. Verkaufsflächen, geschaffen nach dem markenspezifischen Konzept, eröffnen dabei die Zimmerli-Erlebniswelten und schaffen die Bühne für unsere zeitlos gestalteten Tagwäschekollektionen für Damen und Herren. Der Mix ist dabei rund ein Drittel Damen und zwei Drittel Herren.

Weshalb wurde das Logo verändert?
Wir waren der Überzeugung, dass das bisherige, gestrichelte Logo – neben praktischen Gründen wie schwierige Reproduktion und Lesbarkeit – die Werte der Marke nur mangelhaft versinnbildlichte. Auch war der „weibliche“ Teil der Marke in keiner Weise im Logo zu finden. Andererseits war es uns wichtig, die Gestaltung evolutionär weiter zu entwickeln. Entstanden ist eine Form, welche stark an das Gelernte erinnert, jedoch die Klasse, Eleganz und Zeitlosigkeit von Zimmerli wunderbar wiedergibt.

Weshalb wurden für die Marke die Farben Braun und Beige gewählt?
Es sind Farben, welche die Natürlichkeit der Materialien und die Behaglichkeit unserer Produkte gut transportieren. Nehmen Sie unbehandelte Rohbaumwolle, und Sie finden den hellen Farbton von Zimmerli. Das starke Braun erinnert an die Erde, aus dem Lebendiges wächst; es vermittelt Beständigkeit, Geborgenheit, Tradition und Klasse. Dies schlägt einen logischen Bogen zu unserer Marke.

Welches Ideen stehen hinter der neuen Verpackungsgeneration?
Am Prinzip der Stulpschachtel haben wir nach einer weitreichenden Recherche nach alternativen Verpackungsmodellen festgehalten, weil sie insbesondere am Verkaufspunkt sehr einfach zu handhaben ist und der Kunde schnell an das Produkt gelangen kann. 
Die Gestaltung hingegen ist völlig neu und transportiert die starke visuelle Markenidentität mit den Markenfarben, dem Markenlogo und dem Markenclaim. Bewusst rücken wir das Produkt in den Fokus, inszeniert durch eine natürlich wirkende Person, die aber in den Hintergrund tritt und dem Produkt als „Hero“ visuell den Vorrang gewährt. Auf den zweiten Blick entdeckt der Betrachter, dass die Models für alle Produkte innerhalb einer Linie eine einheitliche Pose einnehmen. Dies vereinfacht zusammen mit der Angabe der Serie die Orientierung zwischen den Produktlinien.
Alles in allem ist die Verpackung sehr typisch für Zimmerli und besticht durch eine gewollte Alleinstellung gegenüber den Mitbewerbern.

Welchen rationalen Nutzen zieht der Kunde daraus, dass die Wäsche aus der Schweiz kommt und in Handarbeit hergestellt wird?
Der rationale Nutzen dabei ist klar: Zimmerli bemüht sich täglich, das Maximum an haptischer, materieller und visueller Qualität zu erreichen, und dies mit Mitarbeitern, welche zufrieden und mit viel Engagement ihrem Handwerk nachgehen. Darüber hinaus genügen unsere Produkte auch den höchsten ökologischen Kriterien gemäss den Öko-Tex-Standards und den strengen Verordnungen der Schweizer Gesetzgebung.

Welche Massnahmen treffen Sie, um internationale Top-Accounts gewinnen zu können?
Wir haben die interne Verkaufsorganisation erweitert und mit einer neuen Stelle ergänzt, jener des internationalen Verkaufsdirektors in der Person von Klaus Wurmseder. Seine Mission ist es, den internationalen Referenzkunden, die noch nicht zu den Zimmerli-Kunden zählen, das Potenzial der Marke näher zu bringen. Noch nicht alle wissen, dass Zimmerli in allen Top-Häusern wie KadeWe, Harrods, Jelmoli und Barney’s New York auch umsatzmässig immer die Spitze besetzt. Diese Gewissheit sowie den exzellenten Kundenservice, den wir anstreben, macht Zimmerli zu einer begehrten Marke für jede exklusive Adresse.

REBRANDING ZIMMERLI06. 07. 2013

Zimmerli of Switzerland: Das Potential erschliessen

Mit einer Repositionierung festigt die Schweizer Traditionsmarke Zimmerli of Switzerland seine essenziellen Markenwerte und macht sich kraft einer Wachstumsstrategie fit für die Zukunft. Sichtbarer Teil davon ist das neue Erscheinungsbild, welches die etablierten Werte reflektiert und die Aarburger Firma in der Jetzt-Zeit positioniert.

Zimmerli of Switzerland ist geprägt von unternehmerischem Denken, Mut zur techni-schen Innovation und einem Feingefühl für Qualität und Material. Basierend auf den Erfolgsfaktoren und den substanziellen Markenwerten wurde die Geschäftsstrategie neu definiert und die Markenwahrnehmung dem herausragenden Standard der Produkte angeglichen. Eine gezielte Positionierung im höchsten Segment und ein entsprechendes Rebranding tragen dazu bei, dass das Potenzial von Zimmerli in Zukunft weltweit ausgeschöpft wird. Das alleinstellende Positionierungsstatement «The world’s finest underwear. Handmade in Switzerland since 1871.» wird im neuen Erscheinungsbild der Schweizer Traditionsmarke konsequent umgesetzt.

Diese Massnahmen machen den neuen Auftritt von Zimmerli aus: Das Logo wurde evolutionär weiterentwickelt, ist sinnlicher und weiblicher geworden. Die neue Form lehnt an das Gelernte an und reflektiert darüber hinaus Klasse, Eleganz und Zeitlo-sigkeit von Zimmerli. Braun und Beige sind die neuen Markenfarben. Sie transportie-ren die Natürlichkeit der Materialien und Wärme. Die neue Verpackungsgeneration ist reduziert, elegant, typografisch aufgeräumt und als Serie übersichtlich gestaltet. In der neuen Bildwelt wird das Produkt in Union mit zeitgenössischer Architektur und atemberaubender Natur präsentiert – beides globale Repräsentanten einer modernen Schweiz. Die Fotoproduktion mit der jungen US-Fotografin Zoe Ghertner im Haus Presenhuber in Vnà macht hier den Anfang. 2012 wurde weiter ein neues Flächen-konzept eingeführt, das für Monobrand-Boutiquen und Shop-in-Shops gleicher-massen funktioniert und eine konsequente und aussergewöhnliche Markenpräsenz und Sichtbarkeit an den besten Standorten dieser Welt garantiert. Das Rebranding von Zimmerli wurde von Neutral Zurich konzipiert und realisiert.

Fünf Kernwerte bilden die Grundlage der Marke Zimmerli:
EVIDENTE SPITZENQUALITÄT – Zimmerli hat den Anspruch, höchste Qualität zu schaffen, die man auch sieht und spürt.
FEINSTE MATERIALIEN – Für die feinste Unterwäsche der Welt verwendet Zimmerli exklusive Stoffe aus feinsten Naturfasern.
ALLES IN HANDARBEIT GEFERTIGT – In sorgfältigster Handarbeit gefertigt: ein Anachronismus – und ein unbeschreibliches Privileg.
ZEITLOSE TAGWÄSCHE – Für die Stilbewussten unter uns, die sich für zeitlose Klasse und wahre Werte begeistern.
SCHWEIZER UNTERNEHMEN – Die Schweiz ist heute wie 1871 Standort der traditionsreichen Zimmerli-Manufaktur.

Zimmerli heute und morgen Die Marke Zimmerli of Switzerland ist heute einer vergleichsweise kleinen, jedoch einflussreichen und kultivierten globalen Gruppe von Connaisseurs bekannt, die Zimmerli lieben und sich mit Stolz dazu bekennen. Hier liegt das grosse Potenzial von Zimmerli. Der Weg in die Zukunft ist der weitere Ausbau der Markenbekanntheit mit einem klaren Bekenntnis zur Schweizer Produktion, die Fortsetzung der eigen-ständigen und attraktiven Positionierung sowie die konsequente Umsetzung der ein-zigartigen Zimmerli-Erlebniswelt auf dem Markt an den besten Standorten der Welt.

Geschäftsstrategisch legt Zimmerli den Fokus auf Europa, USA, Russland und China – Märkte, in denen Zimmerli bereits heute mit den besten Kaufhäusern, Wäsche- und Modegeschäften partnerschaftlich zusammenarbeitet. Weiter wurde die interne Verkaufsorganisation erweitert und um die Stelle des internationalen Verkaufsdirek-tors ergänzt. Zimmerli ist bereits heute in Tophäusern wie KaDeWe, Harrods, Jelmoli und Barneys New York auch umsatzmässig immer an der Spitze.

Die Geschichte von Zimmerli of Switzerland
Am Beginn der Erfolgsgeschichte steht 1870 der Erwerb einer Handstrickmaschine durch die Aarburgerin Pauline Zimmerli, die damit eine Produktion von feingarnigen Strümpfen aufbaut. Sie agiert mit Weitsicht, schafft zusätzliche Maschinen an und verkauft bis nach Paris. Bald darauf beginnt sie mit der Herstellung von gerippten Stoffen und Unterwäsche und legt damit den Grundstein für einen ganzen Industrie-zweig. Die «Swiss ribbed goods» in elastischer Qualität sind die Erfindung von Pauline Zimmerli. Die feinen Strickwaren werden an der Weltausstellung von 1889 mit einer Goldmedaille prämiert, 1900 gewinnt Zimmerli den Grand Prix. 1965 übernimmt Zimmerli eine Produktionsstätte in Coldrerio im Kanton Tessin. Bis heute produzieren hier hoch qualifizierte Näherinnen «The world’s finest underwear». Um Nachfolge und Unabhängigkeit langfristig zu sichern, übernimmt die von Nordeck International Holding AG 2007 die Aktienmehrheit. Zimmerli bedient aktuell rund 750 Kunden in 40 Ländern.

Die Nordeck-Gruppe
Die von Nordeck International Holding AG ist ein Familienunternehmen und investiert in profitable, mittelständische Nischenanbieter mit dem Fokus auf langfristige Engagements. Sie hält und entwickelt hochwertige, einzigartige und erfolgreiche Manufakturen, die mit emotional angereicherten Produkten einen deutlichen Wettbewerbsvorteil schaffen. Die Nordeck-Gruppe führt derzeit vier Unternehmen: die Hedwigsburger Okermühle, Zimmerli of Switzerland, die im Berner Oberland beheimatete Fritschi AG Swiss Bindings und mit horgenglarus eine der ältesten Tisch- und Stuhlfabriken der Schweiz.

2014 FRÜHLING/SOMMER KOLLEKTION06. 07. 2013

Die Saison-Kollektionen Frühling/Sommer 2014 von Zimmerli of Switzerland stehen ganz im Zeichen erfrischender Farben, kombiniert mit exklusiven Stoffen aus feinsten Naturfasern.

Dachgärten (Rooftop gardens) werden reich bepflanzt, stillgelegte Metrotrassen zu grünen Oasen umfunktioniert und Restaurants, die ihre eigenen Biokräuter auf dem Hausdach pflegen. Was in den letzten Jahren in der urbanen Bevölkerung grosser Metropolen beobachtet werden konnte, war Inspiration für die neue Zimmerli of Switzerland Damen Saison Kollektion für den Sommer 2014 - die Antwort auf die Sehnsucht nach mehr Erholung in der Natur.

Als optischer Blickfang zeigt Zimmerli of Switzerland einen frischen Rosendruck (Blossomtime) auf einem merzerisierten Baumwoll-Satin. Die Rosen sehen verblüffend echt aus, strahlen in zarten rosé und pink Tönen und erinnern an eine wilde Rosenhecke in einem englischen Cottage. Die vielen Farben im Druck waren auch Vorgabe für zahlreiche Uni’s in der Kollektion. Diese reichen von einem warmen Sandton, zu hellem Coral in Mélange Optik, Jeans Blau, bis hin zum erfrischenden Aloe Grün.

Die Kollektion wurde für Frauen entwickelt, die sich wohlfühlen und mit jedem Teil aus der umfangreichen Palette einen kurzen Moment des Glücks verspüren möchten. Dies zeigt sich in den drei Serien Blossomtime, Tilia und Danae im Bereich Daywear, Sleepwear und Pleasurewear. Für die treuen Basic-Kundinnen wartet Zimmerli of Switzerland mit einer speziellen Überraschung auf: Die beliebten Kollektionen Fleur Magique, Maude Privé, Richelieu und Pureness strahlen im Frühling/Sommer 2014 in den aktuellen Sommerfarben Blue, Aloe, Pale Blush, Dove und Coral.

In der Männer-Kollektion finden sich wieder raffinierte Stoffe von einem der besten Schweizer Weber. Der gechintzte Leinenstoff erhält durch diese mechanische Ausrüstung einen der Seide ähnlichen Glanz, der auch nach dem Waschen noch zu sehen und fühlen ist. Oder das georgettartige Baumwolldoppelgewebe, das dank dieser Struktur sehr luftig wird und im Sommer sehr angenehm auf der Haut zu tragen ist. Selbstverständlich kommt auch in der Sommerkollektion der weltweit geschätzte und einzigartige Swiss Voile zum Einsatz, diesmal in einem kräftigen Grün, Teak und Hellblau.
Bei den Pyjamas hat sich Zimmerli of Switzerland von den 20er Jahren inspirieren lassen und einen ganz neuen Schnitt entwickelt. Der Schalkragen am Oberteil kann hochgeschlossen werden, die Manschetten haben Aufschläge mit einem Passepoil, und die drei eleganten Taschen mit Besatz geben diesem Teil einen „aristokratischen“ Touch.

Was wäre eine Sommerkollektion ohne Polo Shirts und Badehose? Die zwei Drucke in der Badehose-Kollektion, ein Cashmere-Motiv und eine nautische Karte wurden exklusiv für Zimmerli of Switzerland entwickelt. Die Polos sind unifarbig gehalten, nur ein paar kleine dezente Kontraste an der Knopfleiste und der zweifarbige und doppelt gestrickte Kragen machen die Polos für einen eleganten, dezenten Auftritt unverzichtbar. The world's finest men’s underwear präsentiert die edelste Filo di Scozia Baumwoll-Unterwäsche. Luftig, leicht in dezentem Glanz sind die Modelle Slip, Boxer Short und T-Shirts in zwei Ringelvarianten, jeweils in Indigo Blau und Teak, erhältlich. Ein luxuriöser Taillenelast verleiht der Wäsche einen Hauch von Urbanität.

KONTAKTE BILDER/VIDEOS